News 20/07/2023

Deenova überzeugt AOU Parma mit der RFID-Lösung von Deenova für die Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten

MAILAND – Das führende europäische Unternehmen für Automatisierung und Dienstleistungen im Gesundheitswesen, Deenova, gab heute die Vergabe der öffentlichen Ausschreibung für die Lieferung von RFID-Rückverfolgbarkeitssystemen für medizinische Geräte an das Universitätskrankenhaus Parma bekannt.

Der auf fünf Jahre angelegte Vertrag umfasst die Bereitstellung von Personal, Verbrauchsmaterial und technischer Unterstützung. Die D8-Serie von Deenova, die bei AOU Parma implementiert wird, bietet durch die Kombination von spezialisiertem Personal, exklusiver Soft- und Hardware und personalisiertem Service-Design weithin anerkannte Vorteile.

Die D8-Produktreihe, zu der die Orbit-Software, der Sentinel-RFID-Schrank, der Sentry-RFID-Behälter und das Check-in (RFID-Kanban-System) gehören, identifiziert und verfolgt alles, was in der Krankenhausapotheke gehandhabt und in die Operationssäle geleitet wird. Auf diese Weise können Krankenhäuser ihre Bestände überwachen, Lieferkettenprozesse automatisieren und verwalten, Ausrüstungsverluste reduzieren und die Patientensicherheit verbessern, indem sie sicherstellen, dass die richtige Ausrüstung zur richtigen Zeit am richtigen Ort zur Verfügung steht. Der Aufwand für die Vorbereitung der periprozeduralen Kits wird reduziert, ebenso wie die Wege und Öffnungen in den OP-Sälen.

Giorgio Pavesi, CEO von Deenova, erklärte: “Wir freuen uns, mit AOU Parma unseren Kundenstamm in Italien weiter auszubauen. Unser Ziel ist es, die kosteneffizientesten, digitalsten und automatisiertesten Lösungen für die Verwaltung von Medikamenten und medizinischen Geräten anzubieten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit AOU Parma, um unsere innovativen und maßgeschneiderten Lösungen für ihre spezifischen Bedürfnisse zu implementieren.”

Vor dem Hintergrund des kontroversen italienischen Dekrets “Payback auf Medizinprodukte” ist die D8-Serie von Deenova eine wertvolle Lösung, die Krankenhäusern hilft, ihre Ausgaben für Medizinprodukte besser zu kontrollieren, und zwar durch eine optimale Verwaltung der Restlaufzeiten, eine Reduzierung der Lagerbestände, die Beseitigung von Abfall, Fehlern und Doppelbestellungen sowie durch genaue Abrechnungsberichte für jedes Logistikmodell. Neben diesen Vorteilen reduziert das D8 die administrativen und logistischen Aufgaben des OP-Personals erheblich und ermöglicht so eine allgemeine Effizienzsteigerung. Deenova D8 wurde erstmals 2015 im Policlinico Gemelli in Rom eingeführt und wird derzeit in mehr als 110 Operationssälen eingesetzt. Es wurden viele nennenswerte Ziele erreicht, darunter eine bessere durchschnittliche Rotation von Medikamenten und Geräten, eine vollständige Rückverfolgbarkeit bis zum Patienten, schnellere Rückrufe von Lieferanten und Sicherheitswarnungen.

Dieser vereinfachte und kontrollierte Prozess führt zu Kosteneinsparungen und einer besseren Patientenversorgung, entsprechend den Zielen der Krankenhäuser und des italienischen Gesundheitssystems.